Winterpause! Winterpause?

So ab Ende Oktober wird es in der Regel stiller an der Hochzeitsfront. Über Weihnachten tröpfeln meist einige Terminanfragen für das neue Jahr herein, werden angenommen oder abgesagt, je nachdem wie mein Kalender aussieht und sonst passiert nicht viel.

Ich widme diese Zeit gerne meiner Familie, die mich über die Sommermonate häufig entbehren muss. Außerdem ist es die Zeit, in der, ganz typisch, viel Liegengebliebenes aufgearbeitet wird: Papierkram, Fotos auf die Seite hochladen, Blog schreiben, Steuererklärung, Buchhaltung, neue Kontakte knüpfen, alte wieder auffrischen … alles was eben im laufenden Betrieb gerne mal ein bisschen zu kurz kommt.

Normalerweise. Naja sagen wir so: Die letzten Jahre war ich das so gewohnt. Dieses Mal ging die Saison schon deutlich früher los. Die ersten Anfragen für 2018 kamen schon im Mai 2017 und bis zum Ende des Jahres war mein Kalender so rappelvoll, dass ich nun alle weiteren Anfragen leider enttäuschen muss. Dementsprechen starteten wir auch schon sehr früh mit den Gesprächen und Planungen. Das war für mich neu, ungewohnt, aber auch sehr schön, weil der Vorlauf zu den Hochzeiten nun viel größer ist und ich nun die Reden ein wenig entspannter schreiben kann.

Trotzdem ist die Winterpause natürlich irgendwie eine Pause gewesen, denn die Wochenenden gehörten weitgehend meiner Familie und mir. Eine Zeit die ich sehr genieße und die mich nun mit vielen schönen Gedanken, energiegeladen in die neue Saison starten lässt!

Ich freue mich auf „meine“ Paare 2018!

Ein Gedanke zu „Winterpause! Winterpause?

  1. Pingback: Neue Bilder | Die Wortfinderin

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.